Das Netzwerk Altern informiert über einschlägige wissenschaftliche Aktivitäten und Veranstaltungen der NetzwerkpartnerInnen, bietet eine umfassende Projektdatenbank und gibt Auskunft über themenrelevante europäische Programme und Initiativen. Als nationale Servicestelle kann das Netzwerk Altern für Beratung und weiterführende Hinweise kontaktiert werden.

Schwarzes Brett

Im Rahmen der Studie "COVID-19: Studie zu Technologie, sozialen Kontakten, Einsamkeit & Freizeitaktivitäten" werden aktuell Studienteilnehmer/innen gesucht.

Der Verein für Genderforschung in den Ingenieurwissenschaften sowie das Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK GmbH arbeiten derzeit an Empfehlungen und Anregungen, wie Technologien von der Projektide

Symposium „Celebrating Human Rights of Older Persons“

01.10.2018 09:30
Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien, Österreich

Im Rahmen des "Internationalen Tag der  älteren Generation" findet im Haus der Europäischen Union ein Symposium statt. Das Leitthema sind die Menschenrechte älter Menschen, dazu gibt es verschiedene Vorträge und es werden verschiedene Forschungen vorgestellt. Anschließend gibt es ein Buffet, bei dem man Gelegenheit hat sich auszutauschen.

Internationaler Tag der älteren Menschen

Elisabethinergasse 14, 8020 Graz, Österreich

Der „Internationale Tag der älteren Menschen“ macht jährlich am 1. Oktober auf die Lebensbedingungen älterer Menschen aufmerksam. Ziel ist es, für besondere Herausforderungen zu sensibilisieren, die Leistungen der Älteren zu würdigen und intergeneratives Verständnis zu fördern.

BE OPEN – Science & Society Festival

08.09.2018 11:00
Maria-Theresien-Platz, Wien, Österreich

Die österreichische Forschungsszene ist vielfältig und spielt in vielen Bereichen ganz vorne mit im globalen Wettbewerb um neue Erkenntnisse und Innovation: Beim BE OPEN Festival zeigen Forscherinnen und Forscher, was Österreichs Grundlagenforschung bewegt.

18 wissenschaftliche Pop-up-Pavillons präsentieren Grundlagenforschung aus allen Disziplinen mit Exponaten und wissenschaftliche Objekten zum Mitmachen und Ausprobieren. Der Bogen spannt sich von Archäologie und Demografie über Künstliche Intelligenz und Quantenphysik bis zu Stammzellenforschung und Evolutionsbiologie.

3. ÖPIA Vorlesung 2018: "Altern gestalten - Herausforderungen für die Gesundheitsversorgung der Zukunft"

26.09.2018 17:00
Palais Harrach, 1010 Wien, Österreich

Regelmäßige öffentliche Vorlesungsreihe mit renommierten internationalen Vortragenden verschiedener Disziplinen, die, jeweils unter einem Jahresmotto, zu Themen des Alterns und des Alters referieren und mit dem Publikum diskutieren. Bei freiem Eintritt richtet sich diese sehr gut etablierte ÖPIA Vortragsreihe an interessierte Laien genauso wie an ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis. Die Vorlesungen dienen der öffentlichen Information, der Verbesserung gesellschaftlicher Alternsbilder, dem Wissenstransfer und der Netzwerkbildung zwischen Wissenschaft, Politik, Praxis und Medien.

5th International Conference on Evidence-based Policy in Long-term Care

Vom 10-12. September 2018 findet an der WU Wien die 5. International conference on evidence-based policy in long-term care (ILPN2018) statt.
Zahlreiche Vortragende aus vielen Regionen der Welt werden über ihre Erkenntnisse zur Langzeitpflege berichten.

Nun ist das Programm in einer ersten Version fertig:
https://www.ilpnetwork.org/wp-content/media/2018/07/19-July_ILPN2018_Programme_v12.pdf

Call bis 31.08.2018: LEBENS!Wichtig - STMK Ausschreibung 2018

Die Ausschreibung findet im Rahmen der Wirtschaftsstrategie 2025 des Landes Steiermark statt. Mit dem Call "LEBENS!Wichtig" adressiert das in der steirischen Wirtschaftsstrategie definierte Leitthema Health-Tech innerhalb der Themenfelder Life Sciences, Medizintechnik und Lebensmitteltechnologien.

Verfügbarkeit: 04.06.2018 08:00 bis 31.08.2018 12:00

Weitere Informationen finden Sie unter:
> LEBENS!Wichtig - STMK Ausschreibung 2018

 

Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich „Pflege und Betreuung in Europa: Arbeit, Sorge, Zukunft“

Im aktuell erschienen Trendreport (Heft 1/2018) „Pflege und Betreuung in Europa: Arbeit, Sorge, Zukunft“ haben PartnerInnen des Netzwerk Altern des Forschungsinstituts für Altersökonomie der Wirtschaftsuniversität in Zusammenarbeit mit EXCELC ProjektpartnerInnen einen Beitrag zum Thema „Wie wirken sich Pflegedienste auf die Lebensqualität aus?“ veröffentlicht: