Das Netzwerk Altern informiert über einschlägige wissenschaftliche Aktivitäten und Veranstaltungen der NetzwerkpartnerInnen, bietet eine umfassende Projektdatenbank und gibt Auskunft über themenrelevante europäische Programme und Initiativen. Als nationale Servicestelle kann das Netzwerk Altern für Beratung und weiterführende Hinweise kontaktiert werden.

Schwarzes Brett

Wir suchen derzeit Personen im Alter zwischen 60 und 80 Jahren die an folgenden zwei Programmen Interesse haben:

IFIC’s new report, "Realising the true value of integrated care" describes the steps we must take to create a radically different future beyond Covid-19.

COST Action on Ageism conference - Interdisciplinary and multi-stakeholder approach: key to address the complexity of ageism

On October 26, COST Action IS1402 on Ageism, AGE Platform Europe and the Committee of the Regions organized an international event to advocate for a future world for all ages, in which age is no longer a barrier. This event summarizes the work done on the topic of ageism by more than 200 researchers and policy stakeholders from 35 different countries, as part of a COST Action on ageism.

4. ÖPIA Vorlesung 2018: „Gelingendes Älter-Werden: Weniger Vitalität dafür mehr Flexibilität?“ Haupt-Reiter

04.12.2018 17:00
Palais Harrach, 2. Stock, Freyung 3, 1010 Wien, Österreich

Regelmäßige öffentliche Vorlesungsreihe mit renommierten internationalen Vortragenden verschiedener Disziplinen, die, jeweils unter einem Jahresmotto, zu Themen des Alterns und des Alters referieren und mit dem Publikum diskutieren. Bei freiem Eintritt richtet sich diese sehr gut etablierte ÖPIA Vortragsreihe an interessierte Laien genauso wie an ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis. Die Vorlesungen dienen der öffentlichen Information, der Verbesserung gesellschaftlicher Alternsbilder, dem Wissenstransfer und der Netzwerkbildung zwischen Wissenschaft, Politik, Praxis und Medien.

Ergebnispräsentation des Projektes "Demenz in Bewegung"

22.11.2018 14:00
Speisesaal der CS Caritas Socialis in der Oberzellergasse 1, 1030 Wien, Österreich

Das Projekt "Demenz in Bewegung. Studie und Handlungsempfehlungen für demenzfreundliches Unterwegssein im öffentlichen Verkehrssystem" setzte sich zum Ziel gemeinsam MIT Menschen mit beginnender Demenz die außerhäusliche Mobilität im öffentlichen Raum zu erforschen und Handlungsempfehlungen für verschiedene Zielgruppen zu erarbeiten.

Anmeldung bis 12.11.2018 unter office@b-nk.at.

Horizon 2020 - Work Programme 2018-2020: 8. Health, demographic change and wellbeing

This call aims at supporting the management of health and wellbeing while empowering the participation of citizens and facilitating the transformation of health and care services to more digitised, person-centred and community-based care models, thereby enabling better access to healthcare and the sustainability of health and care systems.

Österreichische AAL-Praxiskonferenz 2018 - bereits 80 Anmeldungen - nur noch wenige Plätze frei!

Die erste österreichische AAL-Praxiskonferenz findet unter dem Motto „Von der Praxis für die Praxis – AAL made in Austria“ am 15.11.2018 in Salzburg statt. AAL AUSTRIA, die Innovationsplattform für intelligente Assistenz im Alltag, und die Salzburg Research Forschungsgesellschaft organisieren diesen österreichweiten Erfahrungsaustausch gemeinsam mit den sieben österreichischen AAL-Testregionen.

Call for Series Curators: AGING & SOCIAL CHANGE

We are seeking curators for thematically-oriented book series. If you are interested in serving as a book series curator we encourage you to submit a proposal.

We will work with you to assist in soliciting titles, navigating the proposal process, and recommending peer reviewers once the manuscript is submitted. You could also create collections of papers drawn from The Journal of Aging and Social Change.

Both single and collective editorships are welcomed.

SCIENCESQUARED: "Who wants to live forever? We are living longer. How can we live better?"

Your mother’s diet, your immune system and air pollution are among the many factors affecting how long you live and whether you develop Alzheimer’s or cancer. ERC researchers are unravelling the secrets of longevity, exploring ways of adding ‘life to years’ as well as ‘years to life’. (Hint: It helps to be a monk.)

Let’s start with the good news: most Europeans born today will live long lives – on average, 78 years for men and 83 years for women.