Das Netzwerk Altern informiert über einschlägige wissenschaftliche Aktivitäten und Veranstaltungen der NetzwerkpartnerInnen, bietet eine umfassende Projektdatenbank und gibt Auskunft über themenrelevante europäische Programme und Initiativen. Als nationale Servicestelle kann das Netzwerk Altern für Beratung und weiterführende Hinweise kontaktiert werden.

Schwarzes Brett

Fachgebiet: Soziologie oder eine verwandte Disziplin

Arbeitsstätte: Johannes Kepler Universität Linz

Teil- oder Vollzeit, 20h-40h | Campus 1 Wiener Neustadt

In der Fakultät Soziales und Gesundheit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten ist zum Wintersemester 2022/23 oder später eine

Das Kepler Universitätsklinikum ist mit rund 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Österreichs zweitgrößtes Krankenhaus.

European Week of Active and Health Ageing (EWAHA 2021)

Nächste Woche begrüßen wir Sie zur zweiten Ausgabe der Europäischen Woche für aktives und gesundes Altern (EWAHA 2021), die vom AAL-Programm in Zusammenarbeit mit JPI MYBL organisiert wird. In diesem Jahr stehen vier Themen im Mittelpunkt, die verschiedene Möglichkeiten und Herausforderungen für ein alterndes Europa aufzeigen. JPI MYBL organisiert zwei Sitzungen während der EWAHA 2021.

Beiträge JPI MYBL
 

Mehr wissen über's Alter(n)! - Mit dem Podcast der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie

knowlAGE ist der Podcast der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie rund um die Themen Alter(n) und Gesellschaft. In unseren Folgen schauen wir auf aktuell und zukünftig relevante Themen, die im Zusammenhang mit der Gestaltung der Gesellschaft des langen Lebens stehen und geben Einblicke in die Vielfalt gerontologischer Handlungsfelder in Forschung, Wissenschaft und Praxis. Hierzu sprechen wir mit unterschiedlichen Expert*innen der DGGG aus diesen Feldern, stellen interessante Projekte, Persönlichkeiten und Positionen vor.

Ältere Erwachsene in Europa essen zu wenig Eiweiß – die Empfehlungen des PROMISS-Projekts können Abhilfe schaffen

Das Projekt PROMISS (PRevention Of Malnutrition In Senior Subjects, Prävention von Unterernährung bei Älteren Probanden) stellte seine Ergebnisse am 25. Juni 2021 in einer Hybrid-Konferenz vor. Da die europäische Bevölkerung immer älter wird, besteht die Herausforderung darin, gesund und aktiv zu altern. In Europa sind jedoch zwischen 20-50 % aller älteren Erwachsenen, die zu Hause leben, unterernährt oder es besteht das Risiko einer
Eiweißmangelernährung.