Initiativen Liste

Zivilgesellschaftliche Initiativen
age_logo

AGE Platform Europe ist ein europäisches NGO-Netzwerk von und für Menschen ab 50+. Ziel ist, die Interessen von Menschen ab 50 Jahren in der EU zu vertreten und zu fördern sowie das Bewusstsein für diese bereffenden Themen zu erhöhen. Solche umfassen Anti-Diskriminierung, Beschäftigung älterer Arbeitnehmer*innen und aktives Altern, Sozialschutz, Pensionsreformen, soziale Inklusion, Gesundheit, Misshandlung älterer Menschen, intergenerationale Solidarität, Forschung, Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln und Barrierefreiheit sowie neue Technologien (IKT).

eseniors_logo

E-Seniors ist eine gemeinnützige und nicht-regierungsgebundene Organisation mit Sitz in Paris. Sie bekämpft digitale Exklusion durch Bereitstellung von Zugang und Training in IKT für Senior*innen und/oder Menschen mit Behinderungen.  E-Seniors vefügt über Erfahrungen in Projekten zu IKT-Werkzeugen, die für Senior*innen sowie für aktives und gesundes Altern gestaltet und durch Erasmus+, COSME or H2020 Programme gefördert werden. Darüber hinaus ist ESE ein Mitglied des französischen Sitzes des EIT Health, eines europäischen Konsortiums, das im Rahmen des  European Institute of Innovation and Technology (EIT) agiert. Ziel des EIT ist die Förderung von Unternehmertum sowie die Entwicklung von Innovationen hinsichtlich gesunden Wohnens und aktiven Alterns.

eurag_logo

EURAG ist eine gemeinnützige, nicht-regierungsgebundene und nicht-religiöse europäische Organisation. Ihr Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen in der Gesellschaft sowie auf allen sozialen und politischen Ebenen. EURAG fördert insbesondere die Koordination, Zusammenarbeit sowie den Meinungsaustausch seiner Mitglieder mit Experten- und Dienstleistungsorganisationen, Selbsthilfegruppen sowie mit einzelnen Expert*innen.

eunaapa_logo

EUNAAPA ist ein thematisches, kollaborierendes Netzwerk mit dem Ziel der Verbesserung von Gesundheit, Wohlbefinden und Unabhängigkeit älterer Menschen in Europa durch die Förderung evidenzbasierter physischer Aktivität.

Funding-Initiativen/Programme
ATHLOS_logo

Das EU-geförderte ATHLOS-Projekt versucht durch Identifikation von Wegen gesunden Alterns, deren Determinanten und kritischen Wendepunkten ein besseres Verständnis für Altern zu entwickeln sowie Vorschläge für klinische und öffentliche Gesundheitsinterventionen zu machen,  um gesundes Altern zu optimieren.

AAL-Logo

AAL Programme ist ein Förderprogramm, das darauf abzielt die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern und industrielle Möglichkeiten in den Bereichen Gesundes Altern, Technonogie und Innovation zu stärken. AAL Programme fördert Projekte, die an marktreifen Produkten oder Servicen für älteren Menschen arbeiten. Jedes Projekt besteht aus KMUs, Forschungseinrichtungen und Endnutzer-Organisationen.. 

COST-Logo

Die European Cooperation in Science and Technology (COST) ist eine Förderorganisation zur Schaffung von Forschungsnetzwerken, genannt COST Actions. Diese Netzwerke bieten einen offenen Raum für die Zusammenarbeit von Wissenschaftler*innen innerhalb Europas (und darüber hinaus) und setzt damit Impulse zur Forschungsentwicklung und -innovation.

EIPonAHA_logo

Die European Innovation Partnership on Active and Healthy Ageing (EIP on AHA) ist eine Initiative der Europäischen Kommission zur Förderung von Innovation und digitaler Transformation im Bereich des Aktiven und Gesunden Alterns. Das Konzept ist eine Partnerschaft, die untertützen kann, EU Forschung und Innovation zu stärken. Als solche bringt sie alle relevanten Akteur*innen unterschiedlicher politischer Bereiche auf EU-Ebene, nationaler sowie regionaler Ebene zusammen, um bestimmten sozialen Herausforderungen zu begegnen, und involviert damit alle Ebenen von Innovationsketten. Die Initiative bietet außerdem einige limitierte Finanzierungsmöglichkeiten und schreibt immer wieder Einreichungen für bestimmte Initiativen aus.

EUNAAPA_logo

EUNAAPA ist ein thematisches, kollaborierendes Netzwerk mit dem Ziel der Verbesserung von Gesundheit, Wohlbefinden und Unabhängigkeit älterer Menschen in Europa durch die Förderung evidenzbasierter physischer Aktivität.

ENAS_logo

Das European Network in Aging Studies (ENAS) unterstützt eine nachhaltige internationale und multidisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Forscher*innen, die sich mit kulturellem Altern beschäftigen.

EU_Shafe_logo

Das EU_SHAFE Projekt wird Richtlinien und Praktiken in 7 europäischen Regionen durch die Entwicklung eines umfassenden Ansatzes für smarte, gesunde altersfreundliche Umgebungen (SHAFE) verbessern. Durch eine 'Lernen durch Beteiligung'-Methode wird dieses robuste multidisziplinäre und intrsektorale Konsortium eine vierlinige europäische Gemeinschaft zum Zwecke des Austausches von Erfahrung und Praxis entwickeln, um mehrstufige politische Maßnahmen zu verfeinern.

Horizont2020_logo

Durch die Verknüpfung von Forschung und Innovation setzt Horizon 2020 den Schwerpunkt auf exzellente Wissenschaft, industrielle Führung und Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen. Das Ziel ist zu gewährleisten, dass Europa erstklassige Wissenschaft produziert, Innovationsbarrieren beseitigt und es für die öffentlichen sowie privaten Sektoren einfacher macht hinsichtlich der Generierung von Innovation zusammenzuarbeiten.

JPI_logo

Die gemeinsame Planung von Forschung in den Bereichen Ernährung, Nahrungsmitteln und Gesundheit  wird für die Koordination von Forschung zur Auswirkung von Ernährung und Lebensstil auf die Gesundheit vorsorgen, signifikant zum Aufbau eines voll funktionsfähigen Europäischen Forschungsraums zur Prävention ernährungsbezogener Krankheiten sowie zu einer Stärkung der Führung und Wettbewerbsfähigkeit der Forschungsaktivitäten in diesem Bereich beitragen.

JPI_logo

Joint Programming ist ein neuer Ansatz zur Förderung der Kooperation und Koordination von Forschung und Entwicklung in Europa. Dieser wird von EU-Mitgliedstaaten angetrieben. Die Initiative “More Years, Better Lives – The Potential and Challenges of Demographic Change” versucht die Koordination und Zusammenarbeit zwischen  europäischen und nationalen Forschungsprogrammen zu demographischem Wandel zu verbessern.

JPND_logo

Die EU Joint Programme Initiative "Neurodegenerative Disease Research (JPND)" ist die größte globale Forschungsinitiative zur Bewältigung der Herausforderungen neorodegenerativer Erkrankungen. JPND zielt auf die Steigerung koordinierter Investitionen zwischen Ländern, die zu Ursachenfindung, Entwicklung von Heilmethoden sowie Identifizierung angemessener Formen der Betreuung von Betroffenen forschen.

Policy/Strategie-Initiativen und Netzwerke
CSIS_logo

Die CSIS Global Aging Initiative erforscht die langfristigen wirtschaftlichen, sozialen und geopolitischen Implikationen demografischer Trends in den USA sowie weltweit.

Coral_logo

CORAL ist ein europäisches Netzwerk zusammenarbeitender Regionen mit Fokus auf betreutes Wohnen sowie aktives und gesundes Altern. Ziel ist entsprechende Lösungen und Dienstleistungen zu entwickeln und zu implementieren. CORAL fokussiert sich auf regionale Maßnahmen zu betreutem Wohnen sowie aktivem und gesundem Altern.

EUNAAPA_logo

EUNAAPA ist ein thematisches, kollaborierendes Netzwerk mit dem Ziel der Verbesserung von Gesundheit, Wohlbefinden und Unabhängigkeit älterer Menschen in Europa durch die Förderung evidenzbasierter physischer Aktivität.

ESN_logo

ESN unterstützt das Teilen von Wissen, Praxis und Richtlinien zwischen sozialen Dienstleister*innen in Europa. Ziel ist, Wissen durch Disseminierung und Netzwerkaufbau im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen zu verbreiten sowie durch Publikationen mit Fokus auf best practice Richtlinien und politische Empfehlungen zu unterschiedlichen Themenbereichen. Solche umfassen wichtige Zielgruppen für soziale Dienstleistungen, wie ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen, gefährdete Kinder und junge Menschen, sowie Querschnittsthemen, wie soziale Dienstleister*innen, Management, Qualität oder evidenzbasierte Dienstleistungen.

IFA_logo

Die International Federation on Ageing ist eine internationale NGO mit einer Mitgliederbasis bestehend aus Regierung, NGOs, Akademiker*innen, Industrie, sowie Privatpersonen aus 75 Staaten. Die IFA ist am Entwurf von maßgeblichen Initiativen, wie den UN Principles for Older Persons, beteiligt und setzt sich aktiv für ältere Menschen hinsichtlich nachhaltiger Entwicklungsziele wahrgenommen zu werden ein.  Außerdem ist sie eine starke Stimme im Dialog um den Schutz von Rechten älterer Menschen auf globaler Ebene.

ilc_logo

Die International Longevity Centre Global Alliance (ILC Global Alliance) ist ein internationales Konsortium von Mitgliedsorganisationen. Deren Mission ist Gesellschaften dabei zu unterstützen positiv und produktiv auf Langlebigkeit und eine alternde Bevölkerung zu reagieren, üblicherweise mit Berücksichtigung eines Lebensverlaufsansatzes, der die Produktivität älterer Menschen hervorhebt und deren Beitrag zu Familie sowie Gesellschaft als Ganzes. Die Mitgliedsorganisationen führen diesen Auftrag aus durch Entwicklung von Ideen, Forschung und dem Schaffen von Foren für Diskussion und Aktion, in welchen ältere Menschen die Rolle als Kern-Stakeholder einnehmen.

tittan_logo

Das TITTAN Projekt zielt auf die Bewältigung von Herausforderungen des Alterns durch Verbesserung der Qualität und Vorstellung europäischer, regionaler Gesundheitssysteme in Bezug auf gesundes und aktives Altern.

who_logo

Um zu gewährleisten, dass  Menschen nicht nur ein längeres sondern auch gesünderes Leben führen, entwickelte die World Health Assembly eine globale Strategie und einen Aktionsplan hinsichtlich Altern und Gesundheit. Diese Strategie fokussiert sich auf fünf strategische Ziele, um einen Rahmen für ein Gesundes Altern für alle Menschen zu schaffen:  1. Verpflichtende Maßnahmen 2. Altersfreundliche Umgebungen 3. Gesundheitssysteme, die den Bedürfnissen älterer Menschen begegnen 4. Langzeitpflegesysteme sowie 5. Daten und Forschungsergebnisse.

Wissenschaftliche Netzwerke und Gesellschaften
ConventOfDemographicChange_logo

Der Covenant on Demographic Change versammelt europäische Behörden lokaler, regionaler und nationaler Ebene sowie andere relevante Stakeholder, die sich dazu verpflichtet haben Umgebungen zu schaffen, die aktives und gesundes Altern unterstützen, unabhängiges Wohnen und das Wohlbefinden älterer Menschen fördern sowie eine Gesellschaft für alle Altersgruppen gestalten.

EuHMS_logo

Die European Geriatric Medicine Society (EuGMS) ist eine zusammenarbeitende und koordinierende Organisation nationaler, geriatrischer medizinischer Verbände in Europa. Deren Kernziel ist, geriatische Medizin in allen europäischen Ländern als eine anerkannte unabhängige medizinische Fachrichtung zu fördern und damit zur Unterstützung älterer Menschen, die von altersbezogenen Krankheiten betroffen sind, beizutragen. EuGMS unterstützt die Verfügbarkeit und den Zugang zu entsprechenden Diensten. Sie fördert Bildung, andauernde professionelle Entwicklung sowie einen evidenzbasierten Konsens hinsichtlich effektivster Präventions- und Behandlungsstrategien für ältere Menschen in Europa.

EIPonAHA_logo

Die European Innovation Partnership on Active and Healthy Ageing (EIP on AHA) ist eine Initiative der Europäischen Kommission zur Förderung von Innovation und digitaler Transformation im Bereich des Aktiven und Gesunden Alterns. Das Konzept ist eine Partnerschaft, die untertützen kann, EU Forschung und Innovation zu stärken. Als solche bringt sie alle relevanten Akteur*innen unterschiedlicher politischer Bereiche auf EU-Ebene, nationaler sowie regionaler Ebene zusammen, um bestimmten sozialen Herausforderungen zu begegnen, und involviert damit alle Ebenen von Innovationsketten. Die Initiative bietet außerdem einige limitierte Finanzierungsmöglichkeiten und schreibt immer wieder Einreichungen für bestimmte Initiativen aus

ENAS_logo

Das European Network in Aging Studies (ENAS) wurde zuerst 2010 im Rahmen des Projekts "Live to be a Hundred: The Cultural Fascination with Longevity," gegründet, gefördert durch die Netherlands Organization for Scientific Research (NWO) im Programm Internationalization in the Humanities. Als das NWO-geförderte Projekt 2013 endete, wurde ENAS als formeller internationaler Verein mit Sitz in Graz wiederbelebt.

IAGG_logo

Die Mission der International Association of Gerontology and Geriatrics ist das höchste Erfolgslevel in gerontologischer Forschung und Training weltweit voranzutreiben sowie mit anderen internationalen, zwischenstaatlichen und nicht-staatlichen Organisationen hinsichtlich der Förderung gerontologischer Interessen global und im Namen von Mitgliedsverbänden zusammenzuarbeiten. Die Vereinigung verfolgt diese Aktivitäten durch Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlbefindens aller Menschen mit Berücksichtigung, dass diese Altern individuell sowie auf sozialer Ebene erleben.

AgeingInEurope_logo

Das “Ageing in Europe” Forschungsnetzwerk zielt auf die Förderung internationaler Kontakte und Zusammenarbeit zwischen Forscher*innen in den Bereichen Altern, denen es Information zur Verfügung stellt. Das Netzwerk organisiert Konferenzen und Workshops, gibt einen Newsletter heraus und wartet eine E-Mail-Liste. Das “Ageing in Europe” Forschungsnetzwerk ist Teil der European Sociological Association (ESA), steht aber Mitgliedern aller wissenschaftlicher Disziplinen offen.

https://agingandsociety.com/about

Das 2011 gegründete Aging & Social Change Research Network bildet ein Forum zur Diskussion von Herausforderungen und Chancen für eine weltweit rapide wachsende Bevölkerungsgruppe.   

GlobalAgeingNet_logo

Das Global Ageing Network hat sich dazu verpflichtet einen Dialog zwischen anwendungsorientierten Forscher*innen und Anbieter*innen zu fördern, um  eine faktenbasierte Grundlage für die Praxis zu schaffen. Mittels individueller Forschungsprojekte und periodischer nationenübergreifender Foren untersuchen diese den Forschungsbedarf von Anbieter*innen sowie die Möglichkeiten Forschung in Praxis zu übersetzen. Interessensschwerpunkte sind Langzeitpflegepersonal, Technologie, kultureller Wandel sowie Wohnungen mit Betreuungsmöglichkeiten.

TITTAN_logo

Das TITTAN Projekt zielt auf die Bewältigung von Herausforderungen des Alterns durch Verbesserung der Qualität und Vorstellung europäischer, regionaler Gesundheitssysteme in Bezug auf gesundes und aktives Altern.

AFE_logo

Das übergeordnete Ziel von AFE-INNOVNET ist eine EU-weite Gemeinschaft lokaler und regionaler Authoritäten sowie anderer relevanter Stakeholder in der EU einzurichten, die gemeinsam smarte und innovative, evidenzbasierte Lösungen entwickeln, um aktives und gesundes Altern zu unterstützen und altersfreundliche Umgebungen in der EU zu schaffen.

UEMS_logo

UEMS ist eine repräsentative Organisation der National Associations of Medical Specialists in der EU und ihren Mitgliedsstaaten. UEMS repräsentiert über 1.6 Millionen Mediziner*innen unterschiedlichster Fachbereiche. Sie verfügt auch über Verbindungen und Beziehungen mit europäischen Institutionen (Kommission und Parlament), mit anderen unabhängigen europäischen, medizinischen Einrichtungen sowie europäischen medizischen / wissenschaftlichen Vereinen.