Das Netzwerk Altern informiert über einschlägige wissenschaftliche Aktivitäten und Veranstaltungen der NetzwerkpartnerInnen, bietet eine umfassende Projektdatenbank und gibt Auskunft über themenrelevante europäische Programme und Initiativen. Als nationale Servicestelle kann das Netzwerk Altern für Beratung und weiterführende Hinweise kontaktiert werden.

WHO launches online consultation on research priority setting for healthy ageing

The World Health Organisation (WHO) just launched a new global online consultation on research priority setting for healthy ageing. This consultation follows-up on the Global strategy and action plan on ageing and health, adopted in May 2016 during the World Health Assembly. A key objective of the Strategy is to improve measurement, monitoring, and research on Healthy Ageing. This survey will help to identify research priorities to support the implementation of the new Strategy.

Vorträge bei der 2. IARA Jahrestagung "Konstruktionen und Gestaltungen des Alterns in ruralen Lebenswelten"

Hier finden Sie die Abstracts von PartnerInnen des Netzwerk Altern, die auf der 2. IARA Jahrestagung zum Thema „Konstruktionen und Gestaltungen des Alterns in ruralen Lebenswelten" vorgetragen haben. Hierbei hat es sich um eine trinationale Fachtagung mit dem Schwerpunkt Altern in ruralen Lebenswelten gehandelt. Sie wurde unter Beteiligung von 5 Fachgesellschaften im Themenfeld Gerontologie, Alterssoziologie, Sozialer Arbeit und Landsoziologie in Österreich, Deutschland und der Schweiz organsiert.

Themenschwerpunkt: „Pflege und Betreuung“

"Netzwerk Altern" stellt in regelmäßigen Abständen im Rahmen eines thematischen Schwerpunkts Projekte von den PartnerInnen des Netzwerk Altern vor und skizziert kurz deren Ziele und Inhalte. Dabei handelt es sich um die in der Projektdatenbank aufscheinenden Projekte.

Durch die älter werdende Gesellschaft und die damit verbundene steigende Anzahl an Menschen höheren Alters, nimmt die Thematik der Pflege und Betreuung in der österreichischen Sozialpolitik einen zunehmend wichtigen Stellenwert ein:

European Conference on Volunteering

05.10.2017 11:00
Terrasse Kahlenberg GmbH, Kahlenberg 2-3, 1190 Wien, Österreich

Anmeldung: Nur noch bis 20. September möglich! Also schnell noch HIER anmelden!

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Verbraucherschutz organisiert in Kooperation mit dem Europäischen Freiwilligen-Zentrum (CEV) anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Austrian Voluntary Acts eine Konferenz zu aktuellen Themen für Freiwilligenengagement in Europa.

Vortrag beim Kongress "ArbeitnehmerInnen 50+": „Einfluss der Lohnpolitik auf die Erwerbstätigkeit älterer Arbeitnehmer“

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Winter-Ebmer und Ph.D Wolfgang Frimmel von der JKU - Institut für Volkswirtschaftslehre und Partner des Netzwerk Altern, gehen in ihrem Beitrag der Frage nach, wie die Lohnstruktur einer Firma die Entscheidung eines frühzeitigen Pensionsantritts ihrer ArbeitnehmerInnen beeinflusst. Da Firmen oftmals sogenannte Senioritätslöhne implementiert haben, sind ältere ArbeitnehmerInnen tendenziell teurer als jüngere. Wie dieser Beitrag zeigt, animiert ein steileres Senioritätslohnprofil Firmen dazu, ihre älteren ArbeitnehmerInnen vorzeitig zu entlassen.

Altern mit Zukunft - Kurs für Botschafterinnen und Botschafter

Altern mit Zukunft ist eine gemeinsame Initiative des Landes Steiermark, des Gesundheitsfonds Steiermark, der steirischen Sozialversicherungsträger (VAEB, STGKK, SVB, BKK voestalpine Bahnsysteme, BKK Kapfenberg) und mehrerer Expertenorganisationen. Die Initiative Altern mit Zukunft wurde 2015 im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag gestartet und wird ab 2017 auf den Bezirk Leoben erweitert.

Ziel der Initiative ist es, Menschen für das Alter(n) zu sensibilisieren und sie mit unterschiedlichen Angeboten dabei zu unterstützen, das eigene Alter(n) positiv zu gestalten.