Bedürfnisse älterer Menschen in der Gesundheitsversorgung

Im Projekt soll eine Datengrundlage zur Verbesserung der Informationen über die Erwartungen, Wünsche, Bedürfnisse bzw. die gewünschten Rahmenbedingungen älterer Personen in der Gesundheitsversorgung schaffen. Im urbanen (Wien) und ruralen (Waldviertel) Raum werden dazu insgesamt 28 episodische Interviews mit Personen, die 65 Jahre oder älter sind und noch zu Hause leben, durchgeführt.

Ansprechpersonen: Franz Kolland, Anna Wanka, Anna Fassl, Justyna Zgud, Marlene Heinrich

Beginn
Ende
Finanzierung/Auftraggeber
Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger
Projektpartner

-