BIOGERONTOLOGIE, GERIATRIE UND DEMENZFORSCHUNG

Themenbild

Neues aus der Forschung

Neues aus der Forschung möchte auch Personen außerhalb der Wissenschaft, neueste Erkenntnisse aus der psychologischen Forschung zum Thema Alter und Älterwerden zugänglich machen. In regelmäßigen Abständen veröffentlicht der Arbeitsbereich "Psychologie des Alterns" der Universität Wien Zusammenfassungen interessanter, psychologischer Forschungsbefunde aus der Welt der aktuellen Fachliteratur.

Folgende Auswahl an Zusammenfassungen finden Sie u.a. bereits jetzt auf unserer Website:


CD-Labor für Multimodales Analytisches Imaging von Alterung und Seneszenz der Haut (SKINMAGINE)

Die Hautalterung ist die sichtbarste und offensichtlichste Manifestation der Alterung und dient auch dem Laien als Prädiktor für Lebenserwartung und Gesundheit. Es ist aber auch der Wunsch des Menschen nach lang anhaltender Schönheit, der das breite Interesse an diesem Thema als Bereich der Grundlagen- und Angewandten Forschung weiter erhöht. Der moderne urbane Lebensstil bringt es mit sich, dass man sich in der Freizeit im Freien der Umweltverschmutzung und der Sonneneinstrahlung aussetzt. Beide Faktoren sind wichtige externe Förderer der Hautalterung.

Who Cares? Alter(n) und Pflege gemeinsam neu denken: Interdisziplinäre Altersforschung am Standort Steiermark

Das Projekt "Who Cares? Alter(n) und Pflege gemeinsam neu denken: Interdisziplinäre Altersforschung am Standort Steiermark" setzt sich zum Ziel, Alter(n) und Pflege am Standort Steiermark neu zu denken. Es fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit von ExpertInnen aus unterschiedlichen Fachgebieten (Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, Kunst, Medizin, Technik), die sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem Thema Altern und Pflege beschäftigen.


Social Situation Analysis in Austria – Contributions by the European Centre

While the project ‘Social Situation Analysis’ has four modules, the European Centre contributed only to Module III – ‘Expertise on affected groups’. We drafted a chapter on single parents and one on people with disabilities. These chapters cover the overall situation prior to COVID-19 based on the existing information and research data, with special attention paid to the EU-SILC data. We elaborated on available information taking COVID-19 both as an amplifier and as a trigger for new problems.


VIGOUR – Evidence-based Guidance to Scale-up Integrated Care in Europe

VIGOUR ist ein von der Europäischen Union im Rahmenprogramm H2020 gefördertes multinationales Versorgungsprojekt (Grant Agreement Nummer 826640). Ziel dieser Initiative ist es, Modelle der integrierten Gesundheitsversorgung - vor allem für ältere Menschen - in den 15 beteiligten europäischen Regionen sichtbar und für andere Regionen zugänglich zu machen. Im Projekt werden stufenweise Analysen der IST-Situation der Versorgung alter Menschen in diesen Regionen durchgeführt und, darauf aufbauend, Optimierungen der Abläufe in der Versorgung durchgeführt.


Der Fadenwurm Caenorhabditis elegans als einfaches und kostengünstiges Testmodell der menschlichen Gesundheitsspanne

Die demographischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte führen zu einem gehäuften Auftreten von Erkrankungen, die mit dem Altern in engem Zusammenhang stehen und die Lebensqualität im Alter stark einschränken. Daher ist die Verbesserung der menschlichen Gesundheitsspanne das vorrangige Ziel der modernen biologischen Alterungsforschung.