Partizipation

App-solute Neuigkeiten: Intergenerationelles Lernen über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Alltagshandlung "Zeitunglesen"

In Kooperation mit der Kleinen Zeitung startete im März 2020 das zweijährige Forschungsprojekt „App-solute Neuigkeiten“ unter der Leitung von Assoz.-Prof. Dr. Ulla Kriebernegg an der Karl-Franzens-Universität Graz, das sich dem Thema „Zeitunglesen“ im Kontext der Digitalisierung widmet. Das Forschungsprojekt, das im Rahmen des „Zukunftsfonds Steiermark“ vom Land Steiermark gefördert wird, ermöglicht einen Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden und SteirerInnen 60+ über die Alltagshandlung „Zeitunglesen“.

Age-friendly Environment Activists

Das Projekt „Age-friendly Environment Activists“ widmet sich einem sehr wichtigen Thema: Unsere Lebenswelten sollten so gestaltet sein, dass sich auch ältere Menschen darin wohlfühlen und gut leben können. Ältere Frauen und Männer sollten bei (Um-)Gestaltungsprozessen aber auch zu Wort kommen, damit ihre Bedürfnisse entsprechend berücksichtigt werden. „Age-friendly Environment Activists“ bietet für die Zielgruppe (65+) Informationen, Unterstützung und Training.

queraum ist als österreichische Partnerorganisation an diesem EU-Projekt beteiligt.


CAA - Centre of Active Ageing

Das Projekt CAA soll im  Einklang mit den Rahmen-Gesundheitszielen (R-GZ) für Österreich, dem Nationalen Gesundheitspgrogramm der Slowakei, den Empfehlungen des Lancet Physical Activity Series Executive Committee und der WHO die politischen Entscheidungsträger ermutigen, körperliche Aktivität ernst zu nehmen, die Menschen zu motivieren und auch die Möglichkeiten schaffen, es regelmäßig zu tun.


Towards a rights-based approach in long-term care. Building an index of rights-based policies for older people in Europe

BACKGROUND

People in older age groups occupy a growing share of the population in many European countries. Ensuring that all older people have the opportunity to continue to actively participate in society and that those with care needs have access to affordable, quality long-term care is therefore an important issue facing governments.


„Auf Gesunde Nachbarschaft“ – Schwerpunkt SeniorInnen

Der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) hat die Universität Wien mit der Evaluation von fünf Praxisprojekten im Rahmen der Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft“ beauftragt. In diesen Projekten geht es um gesundheitsfördernde Nachbarschaftsaktivitäten in Gemeinden und Stadtteilen, die Einbindung von sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen in Nachbarschaften, die Vernetzung von AkteurInnen. Der Schwerpunkt der Evaluation des Projektteams der Universität Wien liegt auf der sozialen Teilhabe und Unterstützung von älteren Menschen.


myTablet - Tablets für Senioren

Hintergrund und Ziele

Mit Hilfe des von der Internet Privatstiftung Austria geförderten Projektes “myTablet” wurde gemeinsam mit Senioren (60+) untersucht in welchem Ausmaß sich aktuelle Tablet PCs als Gateway ins Internet für die ältere Bevölkerung eignen. Dabei wurden u.a. eine Usability Studie, sowie vier einmonatige Feldtests durchgeführt, in deren Rahmen Senioren auf dem Tablet eingeschult und bei Bedarf während der Verwendung betreut wurden.

Ziele des Projektes waren:


EU-Projekt „From Isolation to Inclusion“ Koordination des EU-Projekts „From Isolation to Inclusion“ (i2i) in der Modellregion Graz

Ziele

Im Rahmen des i2i-Projektes werden Maßnahmen entwickelt bzw. weiterentwickelt, die die (Re-)Integration von sozial ausgegrenzten älteren Menschen unterstützen.

Umsetzung

An dem Projekt sind neben Österreich fünf weitere europäische Länder beteiligt. Wie in Graz arbeiteten in allen Modellregionen VertreterInnen der öffentlichen Hand, PraktikerInnen und VertreterInnen der Zielgruppe mit dem Forschungspartner zusammen.