Nsun5 - Einfluss auf Ribosomen und Lebensspanne von Mäusen

Wir konnten bereits zeigen, dass die Entfernung des Nsun5-Gens die Lebensspanne von Hefe, Fadenwurm und Fruchtfliege verlängert, sowie deren Stress-Resistenz erhöht. Daten aus höheren Organismen, wie beispielsweise Wirbeltieren, liegen allerdings noch nicht vor.

Daher ist die Erforschung der Funktionen von Nsun5 in Mäusen beiderlei Geschlechts das Ziel des Projekts, speziell in Bezug auf Lebensspanne und Gesundheit im fortgeschrittenen Alter der Versuchstiere. Weiters wird untersucht, wie Nsun5 die allgemeine und spezifische Synthese von Proteinen moduliert. Damit ist die Nsun5 knockout Maus das erste Wirbeltiermodell, in dem die Auswirkung einer einzelnen ribosomalen RNA Modifikation auf den biologischen Alterungsprozess von Zellen und den gesamten Organismus untersucht werden kann.

Diese Charakterisierung von Nsun5 in der Maus ist die Voraussetzung für eine mögliche spätere Anwendung am Menschen. Selektive Blockierung von Nsun5 könnte ev. in Zukunft dazu dienen, das Auftreten alterungs-assozierte Erkrankungen zu verzögern oder zu mildern.

Beginn
Ende
Finanzierung/Auftraggeber
FWF & Herzfelder´sche Familienstiftung
Projektpartner

Medizinische Universität Wien