Ältere Menschen in der Großstadt

Rund 13 Millionen ältere Menschen über 65 Jahre sind in der EU-25 von Armut bedroht. Die Armutsgefährdungsrate in dieser Altersgruppe ist mit 18% (im Jahr 2003) höher, als die durchschnittliche Gefährdungsrate in der EU (16%). Ziel dieses Eigenprojektes ist es, das Phänomen der urbanen Armut und das Phänomen der Altersarmut miteinander zu verknüpfen. Auf der Grundlage empirischer Evidenz für Österreich wurde untersucht, welche Faktoren für die Armut älterer Menschen, die in urbanen Regionen leben, verantwortlich sind und inwiefern sich diese Faktoren von den Armutsursachen der älteren Bevölkerung in ländlichen Regionen unterscheiden.

Die Betrachtung von Städten bzw. Teilregionen und deren internationaler Vergleich zur Analyse des Armutsphänomens anstelle gesamter Länder empfehlen sich aufgrund der Heterogenität großräumiger Gebiete. Auch die föderale Struktur innerhalb vieler Länder, wie etwa in Österreich, und die damit einhergehende politische Zersplitterung sprechen für ein solches Vorgehen. Als Beispiel seien hier etwa die Richtsätze für die österreichische Sozialhilfe genannt, die in jedem Bundesland in unterschiedlicher Höhe angesetzt werden. Als "urbane Regionen" werden für die Analyse Großstädte mit mehr als 100.000 EinwohnerInnen und Gebiete mit dichter Besiedlung herangezogen.

Im Rahmen der empirischen Analysen, die Daten aus dem EU-SILC nutzten, wurde Armut in zweifacher Hinsicht operationalisiert: Erstens wird ein Schwerpunkt auf die Armutsgefährdung - und damit einer im Verhältnis zur Durchschnittsbevölkerung unterdurchschnittlichen Ausstattung mit Einkommen - gelegt. Zweitens wird Armut als Deprivation interpretiert, also als Benachteiligung, die nicht ausschließlich über materielle Faktoren abgebildet wird.

Kontakt:
Univ.Prof. Dr.in Ulrike Schneider (Leitung des Forschungsinstituts für Altersökonomie)

Projektteam:
Dr.in Karin Heitzmann
Dr. Franz Eiffe
Univ.Prof. Dr.in Ulrike Schneider (Leitung des Forschungsinstituts für Altersökonomie)
Mag. Richard Mühlmann

Publikationen zum Projekt "Ältere Menschen in der Großstadt"

Beginn
Ende
Finanzierung/Auftraggeber
Stadt Wien – Bereichsleit ung für Strukturentwicklung
Projektpartner

-