SignAAL - Unterstützung der nächtlichen Sicherheit durch ein modulares, interoperatives und multifunktionales AAL-System

Ausgangssituation  Durch selektive Weiterentwicklung einer modularen, multifunktionalen AAL-Entwicklung (congeniAAL) wird ein kosteneffizientes, maßgeschneidertes AAL-System (signAAL) für den Nachteinsatz geschaffen.

Aufgabe dieses Projektes ist die Entwicklung und Erprobung eines modularen technischen Assistenzsystems, welches in der Lage ist, die objektive und die subjektiv empfundene Sicherheit älterer Personen während der Nachtzeit zu erhöhen und die Arbeit der Betreuungspersonen (z.B. Nachtpersonal im institutionellen Bereich, Familienangehörige im privaten Bereich) zu erleichtern. Damit verbundene rechtliche Aspekte werden untersucht und die Einbindung in die Pflegedokumentation mitkonzipiert. Raltec bringt seine Expertise aus der Evaluation mit (End-)Nutzergruppen ein und leitet die wissenschaftlichen Trials des Projektes.


Projektziele  

  • die zuverlässige Erkennung ungewöhnlicher nächtlicher Aktivitäten im privaten und institutionellen Wohnumfeld auch durch Untersuchungen zu alternativer Sensorik,
  • die Erhöhung der objektiven und subjektiv empfundenen Sicherheit älterer Menschen,
  • die Entlastung bzw. Effizienzsteigerung der betreuenden Personen,
  • ein zielgruppenorientiertes User-Interface für den Einsatz bei leichter Verwirrtheit,
  • die Anbindung an vorhandene smart home Technologien,
  • Eignung im Pflegebereich durch Anbindung an Pflegedokumentation,
  • die Untersuchung relevanter juristischer Aspekte sowie
  • die Durchführung einer umfangreichen 6-monatigen Erprobung im Alltagseinsatz zur Messung der Erfolgsindikatoren.
Beginn
Ende
Finanzierung/Auftraggeber
Programme benefit vom FFG
Projektpartner

Technische Universität Wien (Koordinator)
raltec gem.n. Verein
LOIDL Consulting & IT Services GmbH
LieberLieber Software GmbH
CareCenter Software GmbH
IRKS-Research Gesmbh