Zur Situation pflegender Angehöriger von Personen mit Demenz in Oberösterreich

In diesem Forschungsprojekt sollte in Zusammenarbeit mit der Direktion Soziales und Gesundheit, Abteilung Soziales des Landes Oberösterreich die Situation pflegender Angehöriger in Oberösterreich näher beleuchtet werden. Von großem Interesse war hierbei vor allem das Belastungserleben der Betroffenen, wie sich formelle Hilfe- und Unterstützungsangebote auf diese Belastung auswirken sowie welche informelle Unterstützung pflegende Angehörige erhalten.Zur Beantwortung der Fragestellungen wurde ein Fragebogen entwickelt, der an die Betroffenen geschickt wurde. Ein weiterer Anspruch unseres Projektes war es, auch jene Personen zu erreichen, die wenig bis keine „offiziellen“ Unterstützungseinrichtungen in Anspruch nahmen und aus diesem Grund erschwert erreichbar waren. Durch die Zusammenarbeit mit Ärzten, Sozialberatungsstellen und Stammtischen für pflegende Angehörige konnte dieser Anspruch realisiert werden.

Beginn
Ende
Finanzierung/Auftraggeber
-
Projektpartner

-