Ernährung/Mangelernährung

SAGE-Studie

Rekrutierung geriatrischer, hospitalisierter Patienten (n=144) mit dem primären Ziel Methoden der Sarkopenie Diagnostik miteinander zu Vergleichen. Sekundär Erhebung der Häufigkeit eines gemeinsamen Auftretens von Sarkopenie und Osteoporose (Osteosarkopenie) und assoziierter klinischer Merkmale (Malnutrition, Funktionalität).


Anwendung des Ernährungsmanagement-Konzepts „gnp® nursing home“ in Pflegeheimen

Gerlich IA, Lohrmann C (abgeschlossen)

Hintergrund

Aktuelle Studiendaten weisen bei 23 % der BewohnerInnen in österreichischen Pflegeheimen eine Mangelernährung auf. Folgen dieser Krankheit sind unter anderem Multimorbidität, soziale Isolation, Einsamkeit, soziale und funktionelle Abhängigkeit. Diese Folgen gilt es durch frühzeitiges Erkennen und Behandeln von Mangelernährung zu verringern.


MOOC - Kostenlose Fortbildung zum Thema Mangelernährung bei älteren Menschen

Hintergrund

Die Prävalenz von Mangelernährung ist in Gesundheitseinrichtungen, wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen mit bis zu 60% hoch, wobei ältere Menschen besonders häufig davon betroffen sind. Aktuelle Daten zeigen, dass das Thema Ernährung allgemein und Mangelernährung im Speziellen in der Ausbildung von Angehörigen der Gesundheitsberufe (z.B. Pflege, Medizin) gar nicht oder nur in geringem Umfang thematisiert wird. Die derzeit angebotenen Online-Fortbildungen zum Thema Mangelernährung bei älteren Menschen sind noch sehr begrenzt.


Malnutrition in the Elderly Knowledge Hub (MaNuEl)

Eglseer D, Kormann M, Schüssler S.

The Joint Action “Malnutrition in the Elderly Knowledge Hub” (MaNuEL) is part of the Strategic Research Agenda of the Joint Programming Initiative “A Healthy Diet for a Healthy Life”. MaNuEL is a consortium of 22 research groups from 7 countries (Austria, France, Germany, Ireland, Spain, the Netherlands en New Zealand). MaNuEL started on March 1, 2016 and has obtained funding for two years.


Erhebung der Ist-Situation zu Dysphagie in oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen

Die demographische Entwicklung zeigt, dass der Anteil der älteren Bevölkerung und der Hochbetagten in unserer Gesellschaft immer größer wird. Es treten dadurch vermehrt Erkrankungen (Schlaganfall, etc.) auf, welche unter anderem zu einer Dysphagie führen können. Durch die Schluckstörung steigt in weiterer Folge das Risiko einer Mangelernährung.

Zielsetzung dieses Projekts, das durch den Studiengang Diätologie der FH Gesundheitsberufe OÖ durchgeführt wird:


Trainings- und Ernährungsintervention durch „Buddies“ bei älteren und hochbetagten Personen mit Malnutrition und Frailty im extramuralen Bereich

Hintergrund: Gebrechlichkeit/Frailty ist ein Syndrom, das aus Schwund von Muskelkraft und Muskelmasse, Mangelernährung und chronischer Entzündung besteht, zu Folgen wie Stürzen, sozialen Rückzug, Pflegebedürftigkeit und vorzeitigem Tod führt, und vor allem bei älteren Personen sehr verbreitet ist. Studien zeigen, dass durch Interventionen, die meist von professionellem Gesundheitspersonal durchgeführt wurden und meist in Pflegeeinrichtungen stattfanden, dem entgegengewirkt werden kann.