ETHIK UND RECHT

Themenbild

ARBEITSKREIS: AAL Ethik

Unter der Leitung von em.o.Univ.Prof.Dr. Ilse Kryspin-Exner und Dr. Marjo Rauhala konstituiert sich ein neuer Arbeitskreis zum Thema Ethik innerhalb der AAL AUSTRIA. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, sich umgehend mit Dr. Rauhala (marjo.rauhala@fortec.tuwien.ac.at) in Verbindung zu setzen. Schwerpunkte und genaue Aufgabenstellung des Arbeitskreises werden in der ersten Sitzung gemeinsam festgelegt werden.

Bericht des AAL Ethik Workshops „Wieviel Ethik braucht AAL?“

Organisation

„Eine Stimme für alle“ - Möglichkeiten und Grenzen für barrierefreie Befragungen in der Sozialstatistik

Daten zur Lebenssituation von Menschen mit besonderen Bedürfnissen sind grundlegend für die Unterstützung der Anliegen der UN-Konvention über die Rechte von jenen Menschen. Für die Erhebung von Daten zu Problemlagen von Menschen mit Behinderung ist ein barrierefreier Zugang zu Befragungen wesentlich. Das Pilotprojekt "Eine Stimme für alle" setzt seinen Fokus dabei auf Menschen mit Lernschwierigkeiten und wie ihnen ein möglichst barrierefreier Zugang zu Befragungen ermöglicht werden kann.

Organisation

Alter(n) und Pflege gemeinsam neu denken: Interdisziplinäre Alternsforschung am Standort Steiermark

Dieses Projekt setzt sich zum Ziel, Alter(n) und Pflege am Standort Steiermark neu zu denken
und fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit von ExpertInnen aus unterschiedlichen
Fachgebieten (Geistes‐, Sozial‐ und Kulturwissenschaften, Kunst, Medizin, Technik), die sich aus
verschiedenen Blickwinkeln mit dem Thema beschäftigen. Besonderes Augenmerk liegt dabei
auf der interdisziplinären Nachwuchsförderung im Bereich kulturelle Gerontologie und Health
Humanities sowie der Vernetzung von Forschungseinrichtungen am Hochschulstandort


Results of the "Human Rights of Older Persons and Long-term Care" project now available

The final conference of the EU-funded project "Human Rights of Older Persons and Long-term Care" took place on Tuesday 28th November 2017. During the event, project partners presented the project’s findings and exchanged with policy-makers and care providers.

To read the full report of the event, click here.

GAM-Nachwuchspreis - Einsendeschluss 16. Februar 2018

GAM zeichnet jährlich eine herausragende Qualifizierungsarbeit mit einem Nachwuchspreis aus. Die Auszeichnung umfasst neben der Ehrung den Druck der Arbeit in der Schriftenreihe des Vereins, die im kopaed-Verlag München erscheint. Nachwuchswissenschaftler/innen, die sich mit Fragestellungen im Bereich Alter(n) und Medien beschäftigen, sind dazu aufgerufen, ihre Arbeiten zur Begutachtung einzureichen.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Junge Alter(n)sforschung!
 

Erfolgreiche "Netzwerk Altern" Kick-off Veranstaltung

Das Netzwerk Altern Team bedankt sich für die zahlreiche und engagierte Teilnahme an der Kick-off Veranstaltung vom 28.03.2017 und für Ihr Interesse am Netzwerk Altern!

Bis auf den letzten Platz war der Veranstaltungsraum des Palais Harrach mit AkteurInnen aus Wissenschaft, Praxis und Politik gefüllt, als Mag.a Barbara Weitgruber, MA Sektionschefin des BMWFW, die Kick-off Veranstaltung des „Netzwerk Altern“ eröffnete. Lesen Sie mehr!