CD-Labor für Multimodales Analytisches Imaging von Alterung und Seneszenz der Haut (SKINMAGINE)

Die Hautalterung ist die sichtbarste und offensichtlichste Manifestation der Alterung und dient auch dem Laien als Prädiktor für Lebenserwartung und Gesundheit. Es ist aber auch der Wunsch des Menschen nach lang anhaltender Schönheit, der das breite Interesse an diesem Thema als Bereich der Grundlagen- und Angewandten Forschung weiter erhöht. Der moderne urbane Lebensstil bringt es mit sich, dass man sich in der Freizeit im Freien der Umweltverschmutzung und der Sonneneinstrahlung aussetzt. Beide Faktoren sind wichtige externe Förderer der Hautalterung. Darüber hinaus ist die altersbedingte Akkumulation seneszenter Zellen eine Hauptursache für sichtbare Zeichen der Hautalterung, während Umweltverschmutzung und Sonnenlicht die Zellalterung weiter fördern. Die Haut ist ein ideales Organ zur Beobachtung und Analyse der Auswirkungen von extrinsischen und intrinsischen Alterungsfaktoren. Sie ist nicht nur für klassische biochemische und immunhistochemische Analysemethoden zugänglich, sondern auch für nicht oder minimal invasive Untersuchungsmethoden, da sie die Außenseite des Körpers definiert. Die letzten Jahre brachten eine enorme Zunahme der klassischen und minimal-invasiven Methoden. Diese analytischen Fähigkeiten werden wir in diesem CD-Labor kombinieren, um den Einfluss des städtische Exposoms und von seneszenten Zellen auf den Hautstoffwechsel, die Kommunikation und die Qualitätskontrolle zu messen. Wir werden einen multimodalen Ansatz, die Kombination verschiedener bahnbrechender analytischer Bildgebungstechniken, verwenden, um den Beginn, das Fortschreiten und die chronischen Phasen der zellulären Seneszenz bei der Hautalterung zu untersuchen. Darüber hinaus werden wir auch den Beitrag der seneszenten Zellen zur Verschlechterung der lokalen Mikro-umgebungen analysieren und visualisieren, was ein besseres Verständnis der wesentlichen Ereignisse bei der Hautalterung ermöglichen wird. Mit diesem visuellen und analytischen Ansatz werden wir Wirkstoffe für die Hautpflege untersuchen, die eine Verschlechterung des Zellstoffwechsels und der Qualitätskontrolle verhindern oder rückgängig machen.
Beginn
Ende
Finanzierung/Auftraggeber
Christian Doppler Forschungsgesellschaft
Projektpartner
Medizinische Universität Wien (Kontaktperson: Assoc. Prof. Priv.-Doz. Mag. Dr. Florian Gruber), Technische Universität Wien (Kontaktperson: Assoc.Prof. Dr. Martina Marchetti-Deschmann), CHANEL Parfums Beauté