Mission Cancer: Ausschreibungsstart am 22. Dezember

 Gesundheit

Mission Cancer: Ausschreibungsstart am 22. Dezember
Die nächste Ausschreibung 2021 zur Mission Cancer ist geöffnet, Einreichfrist ist der 26. April 2022. Mit einer Summe von mehr als 125 Mio. Euro werden Projekte zu 3 Topics gefördert. Die FFG unterstützt Sie in der optimalen Vorbereitung, etwa mit den Trainings der FFG-Akademie für Antragsteller:innen am 25. und 26. Jänner.

18. Jänner: Informationstag der europäischen Kommission zu „Mission Cancer“

Die Europäische Kommission organisiert im Rahmen von Informationstagen ein Update zu allen Missionen. Am 18. Jänner erfahren Sie von 14:00 bis 15:30 Uhr Neues zur Mission Cancer und erhalten Informationen zu den Ausschreibungen und Fördermöglichkeiten. Die Details finden Sie auf der Veranstaltungswebsite, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Start der Global Health Partnerschaft 
Mit Ende November wurde auch die Verordnung für die Gründung der „Global Health Partnership – EDCTP3“ angenommen. EDCTP3 („European and Developing Countries Clinical Trials Partnership”) zielt, wie auch ihre zwei Vorgängerprogramme, auf die Entwicklung und Evaluierung neuer Diagnostika, Impfstoffe und Arzneimittel für Infektionskrankheiten in Sub-Sahara Afrika ab (u.a. für HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose) und wird 2022 starten.

Anerkennungspreis 2021 für „Best Practice in Personalised Medicine“
Das „International Consortium for Personalised Medicine“ (ICPerMed) vergibt jedes Jahr den sogenannten „Recognition Award zu Best Practice in Personalised Medicine“ mit dem Ziel, herausragende Beispiele im Bereich der Personalisierten Medizin zu würdigen und zu verbreiten. Die Einreichfrist endet am 28. Jänner. Verfasser:innen von Anträgen (aus allen Ländern), deren Inhalte zwischen 1. November 2019 und 31. Dezember 2020 entwickelt und veröffentlicht wurden, können daran teilnehmen.

Open Market-Konsultation zur Entwicklung innovativer Triage-Management-Systeme
iProcureSecurity ist ein Horizon 2020-Projekt zur vorkommerziellen Beschaffung, an der Organisationen aus dem Gesundheitsbereich beteiligt sind. Geplant ist die Durchfürhung eines „Call for Tenders" zur Entwicklung neuer, innovativer Triage-Management-Systeme in der Notfallmedizin. Zur Vorbereitung findet zwischen Mitte Jänner und April 2022 eine Open Market-Konsultation statt, um die geplante Ausschreibung optimal zu gestalten. Eine Vorregistrierung ist bereits möglich.