ÖPIA sucht wissenschaftliche Mitarbeiter/in und Organisationsassistenz

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in und Organisationsassistenz

(Teilzeit im Ausmaß 50 - 75%)

Die Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen / ÖPIA ist eine außeruniversitäre, wissenschaftliche Einrichtung, die sich mit interdisziplinären Fragen des gesellschaftlichen und individuellen Alterns befasst. Zu diesem Zweck werden nationale und internationale Forschungsprojekte durchgeführt und in unterschiedlichen Initiativen der Wissenstransfer zwischen Forschung, Politik und Öffentlichkeit gefördert. Zudem koordiniert die ÖPIA in Beauftragung durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung das „Netzwerk Altern“ als Nationale Vernetzungsplattform zum Thema Demografischer Wandel und Altern.

Zur Erweiterung unseres Teams wird ab Herbst 2022 die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Mitarbeiters/in und Organisationsassistenz (Teilzeit im Ausmaß 50 - 75%) besetzt.

 

Aufgabengebiet:

  • die organisatorische Vorbereitung, Entwicklung und Durchführung von diversen wissenschaftlichen und strategischen Initiativen in der ÖPIA und dem „Netzwerk Altern“,
  • die gemeinsame Konzeption und Durchführung von Workshops und Veranstaltungen,
  • sowie die Mitarbeit in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Projekten.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes sozial-, gesundheits- oder pflegewissenschaftliches Studium (Bachelor, Master, Magister oder Doktorat),
  • ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • selbständiges Arbeiten,
  • Erfahrung und Freude an wissenschaftlicher aber auch organisatorischer Arbeit in nationalen und internationalen Projekten sowie in den Themenschwerpunkten der ÖPIA.

 

Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem engagierten interdisziplinären Team, die Möglichkeit eigeninitiativ und kreativ zu arbeiten und sich wissenschaftlich weiterzuentwickeln bzw. zu spezialisieren. Je nach Vereinbarung kann das Beschäftigungsausmaß der Teilzeitstelle etwa 50 – 75 % betragen. Die Entlohnung orientiert sich an den allgemeinen Personalkostensätzen des FWF (www.fwf.ac.at) und berücksichtigt persönliche Vorerfahrungen und Qualifikationen.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23. September 2022 per E-Mail an die ÖPIA: office@oepia.at

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Georg Ruppe

ruppe@oepia.at

(01) 934 67 66 – 600)