Teilnehmer/innen für COVID-19 Studie gesucht!

health_logo

Im Rahmen der Studie "COVID-19: Studie zu Technologie, sozialen Kontakten, Einsamkeit & Freizeitaktivitäten" werden aktuell Studienteilnehmer/innen gesucht. Die Studie wird von Dr. Hannah R. Marston und Dr. Sarah Earle von der Open University in Großbritannien durchgeführt und vom strategischen Forschungsbereich Gesundheit und Wohlbefindender Open University gefördert.  Als Kooperationspartner für die Befragung in Österreich fungieren Priv. Doz.Dr. Franziska Großschädl (franziska.grossschaedl@medunigraz.at), Prof. Dr. Ulla Kriebernegg (ulla.kriebernegg@uni-graz.at) und Vera Gallistl, BA, MA (vera.maria.gallistl@univie.ac.at).
 

Die Ziele des Projektes sind:

  • Untersuchung der Nutzung von Technologien und des Verhaltens von Bürgern/innen während der COVID-19- Pandemie
  • Untersuchung, wie Bürger/innen Technologien nutzen, um mit COVID-19-Hilfegruppen in Kontakt zu treten
  • Untersuchung, wie Bürger/innen Technologien nutzen, um Informationen während der COVID-19-Pandemie zu teilen
  • Untersuchung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Bürger/innen während COVID-19, insbesondere in Bezug auf Einsamkeit und digitale Gesundheitskompetenz
  • Untersuchung, wie sich Bürger/innen beim Teilen von Informationen unterscheiden
  • Untersuchung der Gedanken der Bürger/innen bezüglich eines nationales Notfallwarnsystem
  • Untersuchung des Verhaltens und der Eindrücke von Personen, die während der COVID-19-Pandemie Technologien nutzen, um soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und neue Kontakte zu knüpfen
     

Mehr Informationen zur Studie und zur Studienteilnahme finden Sie hier.
Das Informationsblatt für österreichische Studieninteressierte finden Sie hier.